Donnerstag, 22. Februar 2018

Fort- & Weiterbildung

Manuelle Therapie - Zertifikatsausbildung

Zertifikatskurs

Kursnummer

2018MT

Termin(e)

E1 - Extremitäten (Verband Physikalische Therapie)
24.05. - 27.05.2018
Nr.: 2018MT
W1 - Wirbelsäule (Verband Physikalische Therapie)
18.10. - 21.10.2018
Nr.: 2018MT

Fortbildungspunkte (FP)

260

Unterrichtseinheiten (UE)

260

Gebühr

VPT-Mitglieder: 300,- €
Nichtmitglieder: 365,- €
2400,00 € Gesamtkursgebühr für Mitglieder; 2920€ für Nichtmitglieder
Ersparnis: 65,- €

Unterrichtszeit

Donnerstag - Samstag: 9:00 - 18:15 Uhr Sonntag: 8:00 - 14:30 Uhr

Kursleitung

Michael Scherff & Team

Anmeldung

Nutzen Sie das Anmeldeformular.

Info

Das Weiterbildungskonzept ist in 7 Kursteile und 1 Prüfungsteil gegliedert. Die Termine für 2019 werden noch bekannt gegeben.

Beschreibung

Ziel der Ausbildung in der manuellen Therapie ist es, eine spezielle Ausbildung in manueller Diagnostik und Therapie zu vermitteln, wobei alle damit verbundenen Disziplinen als auch internationale Entwicklungen und Erfahrungen auf dem Gebiet der manuellen Therapie einbezogen werden.

Jeder Physiotherapeut, der diese Ausbildung durchlaufen hat, ist in der Lage, funktionelle Beeinträchtigungen und Veränderungen des Bewegungsapparates zu diagnostizieren, zu differenzieren und spezifisch zu behandeln. Die manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode bei funktionellen Beeinträchtigungen / Veränderungen der Gelenke. Im Verlauf der Ausbildung wird der Therapeut in die Lage versetzt, nach sorgfältiger Analyse des Bewegungsapparates mittels spezieller Immobilisierung, Mobilisierung und Manipulation an Extremitätengelenken, die neuromuskuloskeletalen Funktionen im menschlichen Körper zu verbessern.

Ziel dieser Therapie ist es, mittels Untersuchung und Diagnostik Beeinträchtigungen / Veränderungen innerhalb der beteiligten Funktionsmechanismen des Bewegungsapparates zu lokalisieren und zu bestimmen. Insbesondere sollen gewebe- und strukturspezifische Veränderungen auf lokalen segmentalen und segmental thorakalen Ebenen – bezogen auf funktional biomechanische und neurophysiologische Verknüpfungen – herausgefunden, erkannt und interpretiert werden. Die lokale Begrenzung der Beschwerden soll bestimmt und die Ursache. nachgewiesen werden, um eine optimale schmerzfreie Funktion des neuromuskuloskeletalen Systems zu gewährleisten.

2. Qualifikationsmerkmale

 Nach Abschluss der Ausbildung verfügt ein Manualtherapeut über folgende Qualifikationen:

 Theoretisches Wissen:

  • spezielles Wissen in Anatomie und funktioneller Anatomie
  • Orthopädie, Neurologie, Neurophysiologie, Rheumatologie, Radiologie
  • Biomechanik, Kinesiologie
  • Pathologie
  • Erstellen von Befund- und Behandlungsplänen

Praktische Fertigkeiten:

  • spezielle Untersuchung, Behandlung und Differenzierung neurologischer und orthopädischer Krankheitsbilder
  • spezielle praktische Kenntnisse der manuellen Therapie in der Lokalisierung und Behandlung arthrokinästhetischer Reflexmechanismen
  • spezielle praktische Fähigkeiten der MT

Weitere Fertigkeiten:

  • fachliche Selbständigkeit und Verantwortung
  • organisatorische Selbständigkeit und entsprechende Verantwortung
  • Soziale Interaktionsfähigkeiten

 

3. Ablauf der Ausbildung

  1. Die Ausbildung ist in einzelne Kurse eingeteilt mit der verbindlichen Reihenfolge:

E1 Extremitäten

W1 Wirbelsäule 

E2 Extremitäten

EM Muskelkurs Extremitäten

W2 Wirbelsäule 

W3 Wirbelsäule 

WM Muskelkurs Wirbelsäule

Prüfung

 

2. Der Abstand zwischen den einzelnen Kursen soll mindestens 3 Monate betragen. Die Fortbildung sollte innerhalb von 4 Jahren abgeschlossen werden. Die Abschlussprüfung kann frühestens nach 2 Jahren erfolgen.

3. Die Ausbildung unterteilt sich in drei Bereiche: Vorlesungen, praktische Ausbildung, Hausaufgaben.

4. Vorlesungen und die praktische Ausbildung finden in den Schulungsräumen des VPT Niedersachsen in Hannover statt.

 

4. Lehrmethode

1. Der Unterricht wird durch Vorlesungen, Lehrer-Schüler Gespräch, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Lehr- und Lerndiskussionen und praktische Übungen erteilt.

2. Die Kurse werden von einem oder mehreren MT Lehrern in Abhängigkeit von der Anzahl der Studenten gegeben.

3. Die Gruppengröße variiert zwischen 6 bis max. 28 Studenten.

4. Während der praktischen Unterrichtseinheiten werden die Lehrer ab einer Gruppengröße von 20 Teilnehmern von vollständig ausgebildeten MT-Therapeuten unterstützt.

 

5. Kriterien des Ausbildungssystems

Die Kurse sind in der Reihenfolge der Inhalte und Schwierigkeitsgrade systematisch aufgebaut und ineinander verzahnt. Das Unterrichtsprinzip hat folgende Muster:

  • Im jeweils ersten Kurs wird ein neues Thema im Überblick vorgestellt und erläutert und auf Literatur verwiesen.
  • Die Studenten arbeiten das Thema zu Hause aus und arbeiten mit den im Unterricht erworbenen Fertigkeiten praktisch am Patienten.
  • Im folgenden Kurs wird auf die Kenntnisse der Studenten aufgebaut, das Thema schwerpunktmäßig und ausführlich erläutert, gemeinsam erarbeitet, diskutiert und vertieft.
  • Im darauffolgenden Kurs wird dasselbe Thema wiederholt und in die Gesamtheit der MT eingeordnet. Die Studenten arbeiten das Thema jeweils theoretisch und praktisch am Patienten auf.

Die Kurse für Manuelle Therapie erfüllen alle Anforderungen der deutschen Spitzenverbände der Krankenkassen. Unterrichtet wird überwiegen nach der Kaltenborn Methode.

Die Ausbildung schließt mit dem Examen nach 7 Kursen ab und berechtigt zur Abrechnung der Position MT mit den Krankenkassen.

Der Abstand zwischen den Kursen beträgt 3 Monate. Die Weiterbildung sollte innerhalb von 4 Jahren abgeschlossen werden. Die Abschlussprüfung kann nach 2 1/4 Jahren erfolgen.

 

Veranstaltungsort(e)

Verband Physikalische Therapie
Albert-Schweitzer-Straße 1
30880 Laatzen
Geschäftsstelle Landesgruppe Niedersachsen
Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Niedersachen
Albert-Schweitzer-Str. 1 | 30880 Laatzen
Tel. 05 11 / 30 60 25 | Telefax 05 11 / 30 60 19
E-Mail: info@vpt-niedersachsen.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.